KÜRBISQUICHE MIT TOFUFETA UND FEIGE

ZUTATEN für 4 Personen:
für den Boden:
200 g Dinkelmehl
1 TL Himalayasalz
3 EL Blaumohn
50 ml Olivenöl
100 ml Wasser

für die Füllung:

100 g Dinkelmehl

250 ml Hafersahne

250 ml Wasser

2 TL Himalayasalz

3 TL Kreuzkümmel gemörsert

1 TL Cayenne Pfeffer

3 TL Dillspitzen

2 Knoblauchzehen

2 EL Thymian

1 TL schwarzen Pfeffer

1 TL Muskatnuss

1 kleiner Hokkaidokürbis

1/2 Stange Lauch

1 mittelgroße rote Beete

3 Feigen

Fetakäse und Oliven nach Belieben

 


Dinkelmehl, Salz und Mohnmehl in einer großen Schüssel vermischen, Olivenöl und Wasser hinzufügen, gut durchkneten und in der Schüssel abgedeckt zur Seite stellen. Backofen auf 200°C vorheizen. Den gewaschenen Kürbis halbieren, entkernen und in 1-2 cm dicke Spalten schneiden. Die Kürbisspalten auf einem Backblech verteilen, etwas Salz, Cayenne Pfeffer und den gemörserten Kreuzkümmel darüber streuen und mit reichlich Olivenöl marinieren.


Die Spalten werden im Backofen etwa 25 Minuten gebacken. Zwischenzeitlich den Lauch in feine Ringe, die rote Beete schälen und wie die Feigen in dünne Scheiben schneiden. Nach Belieben Fetakäse klein würfeln.
 

Dinkelmehl mit der Sahne und Wasser verquirlen. Den Knoblauch dazupressen, mit Thymian, Dill, Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Anschließend den Teig groß genug ausrollen, die Quicheform gut einfetten und mit dem Teig auslegen, danach leicht andrücken und den überstehenden Rand nach unten klappen.


Nun wird die Form abwechselnd mit Kürbispalten, Lauch, rote Beete-Scheiben und den Feigen ausgelegt. Die Oliven und ggf. den Fetakäse verteilen. Zum Schluss die Sahne-Mehl-Mischung darüber gießen und bei 200°C ca. 45 Minuten backen.
 

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now